Jetzt Termin vereinbaren!
Fotograf aus Lübeck Andre Leisner
Bekannt aus:

NDR

VOX

Focus

Dumont

Possehl Stiftung

Bekannt aus

NDR | Focus | Dumont Verlag | VOX

Du bist hier: Startseite » Leistungen und Preise » Irisfotografie in Lübeck » Irisfotografie – Augenfotografie in Deiner Nähe

Irisfotografie – Augenfotografie in Deiner Nähe

Die Besonderheit Deiner Iris

Deine Iris im Auge ist etwas ganz Besonderes: Sie ähnelt weder Deinem zweiten Auge, noch gibt es sie ein weiteres Mal unter den fast acht Milliarden Menschen, die auf unserer Erde leben. Jedes Auge ist deswegen einzigartig. Noch ein interessanter Fakt in Sachen Auge gefällig? Etwa 90 Prozent der Menschen haben braune Augen.

Die weitere Verteilung fällt auf Blau, eine Mischung aus Grün und Grau. Die seltenste Augenfarbe ist Grün. Dazu kommen noch verschieden Facetten und Besonderheiten in der Iris selbst. Ebenfalls als etwas Besonderes einzustufen sind Augen mit einer Farbdifferenz, einer sogenannten Heterochromie. Bei dieser besitzt eine Iris eine unterschiedliche Farb-Pigmentierung.

Grüne Iris
Grüne Iris

Makroaufnahme Deines Auges

Wie bei der Makrofotografie wird auch bei der Irisfotografie das Objekt, in unserem Fall Deine Iris, sehr nah vor der Kamera fotografiert. Dein Kopf liegt mit der Stirn an einer Kopfstütze und Dein Kinn auf einer Auflage. Mit dem Objektiv wird so nah an Dein Auge herangefahren wie möglich, um das Auge sehr groß und detailgetreu darzustellen. Mit einer Makroaufnahme lassen sich feinste Strukturen in Deinem Auge erkennen, die Deine Iris so einzigartig wie ein Fingerabdruck machen.

Wie wird Deine Iris fotografiert?

Du schaust bei dem Termin in das Objektiv meiner Kamera. Um den oberen und unteren Rand Deiner Iris mit auf dem Bild zu haben, kannst Du Deine Augen entweder ganz weit aufreißen oder aber Deine Augenlider mit Daumen und Zeigefinger leicht nach unten und oben ziehen. Du kannst wählen, was für Dich bequemer oder einfacher ist. Damit Du Deinen Kopf während der Aufnahme nicht bewegst, liegt Dein Kinn auf einer Kinnstütze und Deine Stirn liegt an einer Auflage – quasi fast wie beim Augenarzt.

Welche Fotoausrüstung wird bei meiner Irisfotografie verwendet?

  • Kamera Canon R5 mit einem RF 100mm F2,8 L MACRO IS USM Objektiv
  • Spezielle Kopf-/ und Kinnstütze
  • Vorrichtung für die Kamera, um diese in alle Richtungen ausrichten zu können
  • Zwei Lichtquellen an einem Schwanenhals befestigt

Welche Kameraeinstellungen nutze ich bei der Irisfotografie?

Es gelten die gleichen Regeln wie bei der Makrofotografie. Würde man eine zu kleine Blende wählen, hätte man einen abfallenden Schärfeverlauf nach hinten, also zu den Seiten (Randbereich) des Auges. Daher nehme ich einen höheren Blendenwert. Ich fotografiere ab Blende f5.6 und der niedrigsten ISO, die mit meiner Kamera möglich ist. Bei der Canon R5 ist das ein ISO-Wert von 100. Die Belichtungszeit liegt bei circa 1/250. Je nachdem, wie hoch die Blende eingestellt wird, kann der Wert nach oben oder unten variieren.

Was für eine Lichtquelle wird bei der Irisfotografie eingesetzt?

Unsere Augen sind sehr lichtempfindlich. Eine Lichtquelle wird bei der Irisfotografie zwar eingesetzt, leuchtet aber nicht direkt ins Auge. Sie beleuchtet das Auge von zwei Seiten (links und rechts). Würde man die Lichter oberhalb und unterhalb des Auges positionieren, wäre ein Schatten der Wimpern auf der Iris die Folge. Nachdem der Kopf und das Licht richtig positioniert wurden, werden die Aufnahmen von der Iris gemacht. Eine kleine Info vorab, wer bei der Irisfotografie vorher seinen Arzt konsultieren sollte: Epileptiker, Personen mit generellen Erkrankungen oder einer Überempfindlichkeit im Augenbereich.

Bildbearbeitung der Iris

Für die anschließende Bildbearbeitung nutze ich Photoshop. In dem Bildbearbeitungsprogramm hebe ich die Details des Auges hervor, verändere jedoch nie die Farbe. Sollte eine Reflexion im Auge durch die Lichtquellen zu sehen sein, wird diese entfernt. Am Ende wird die Iris freigestellt und meistens auf einen schwarzen Hintergrund gesetzt. Weitere Anpassungen, wie zum Beispiel eine Iris-Explosion, sind möglich und sehen zum Beispiel bei zwei Iriden eines Pärchens sehr eindrucksvoll aus.

Irisfotografie - Augenfotografie
Irisfotografie – Augenfotografie

Häufig gestellte Fragen bei der Irisfotografie

Was kostet die Irisfotografie?

Die Fotografie einer einzelnen Iris kostet 45,00 Euro. Möchte man als Pärchen eine weitere Iris auf einem Bild und zwei Iriden abgebildet haben, liegt der Preis für jede weitere Iris bei 10,00 Euro. Auch die Irisfotografie einer ganzen Familie ist möglich.

Ist die Irisfotografie schädlich fürs Auge?

Wie bei der Portraitfotografie kommen Blitze zum Einsatz. Diese werden seitlich vom Auge positioniert. Häufig werden mehrere Bilder gemacht und damit lösen die Blitze häufiger aus. Epileptikern, oder Personen die kürzlich eine Augenoperation hinter sich gebracht haben, ist die Irisfotografie nicht zu empfehlen oder sie sollten vorab den Arzt fragen.

Stören Kontaktlinsen bei der Irisfotografie?

Hier gilt es zu unterscheiden. Ist es eine farbige Kontaktlinse, verfälscht diese natürlich die Augenfarbe der Iris. Besitzt diese dazu noch eine Struktur, trifft dasselbe zu. Trägt die Person weiche Kontaktlinsen, ist das kein Problem. Harte Kontaktlinsen können einen Schatten auf die Iris werfen. Am besten also Du kommst ohne Kontaktlinsen zum Termin.

Gibt es ein Mindestalter für die Irisfotografie?

Generell würde ich ein Alter ab drei Jahren empfehlen – vorausgesetzt, das Kind kann für einige Sekunden bis zu einer Minute kurz stillsitzen, da der Kopf für einige Sekunden nicht bewegt werden darf.

Wie lange dauert es, eine Iris zu fotografieren?

Zehn Minuten solltest Du auf jeden Fall für das Shooting einplanen. Seid Ihr zu zweit, kommen weitere zehn Minuten dazu. Für die anschließende Bildbearbeitung musst Du aber nicht im Studio verweilen. Du erhältst das fertig bearbeitete Bild digital oder auf Wunsch in verschiedenen Formaten und Größen zur Verfügung gestellt.

Darf ich die Irisfotografie vorab sehen?

Klar! Wenn Du möchtest, können wir uns das Bild nach dem Shooting auf einem großen Monitor zusammen ansehen.

Irisbild digital
Irisbild digital

Kann ich das Irisbild digital bekommen?

Natürlich, Du bekommst das Bild in höchster Auflösung zur Verfügung gestellt. Über eine Cloud kannst Du es Dir Zuhause herunterladen oder aber Du lässt es ausdrucken und es wird Dir bequem nach Hause geschickt.

Auf welche Formate und Größen kann man die Iris drucken?

Es gibt verschiedene Formate und Größen – zum Beispiel, Leinwand, Acrylglas oder Aluminium gebürstet. Je nachdem, wie groß das Bild gewünscht wird, kann es als Quadrat oder Rechteck ausgedruckt werden.  Von einer Breite von 30 Zentimeter als kleinste Größe bis 200 Zentimeter als größte Breite ist alles möglich.

Können zwei oder mehrere Iriden auf ein Bild?

Ja und das sieht auch großartig aus. Zum Beispiel eine Irisexplosion, bei der zwei Iriden ineinander kollidieren oder einfach nur zwei Iriden gegenübergestellt. Auch drei oder vier Personen oder eine ganze Familie sind möglich.

Kann ich einen Irisfotografie-Gutschein erwerben?

Ja, wie das funktioniert, kannst Du hier nachlesen: Fotografie Gutschein oder Du gehst direkt auf die Seite Irisfotografie in Lübeck und schreibst mir, wie viele Iriden fotografiert werden sollen.

Wir stark wird die Iris anschließend bearbeitet?

Die Iris, wie Strukturen oder Farbe, wird nicht verändert. Es werden lediglich kleinere Anpassungen vorgenommen, wie zum Beispiel das Entfernen von Reflexionen. Die Details werden herausgearbeitet und leichte Tonwertkorrekturen vorgenommen, um jedes einzelne Detail besser hervorzuheben.

Wird die Kopfhalterung nach jedem Shooting desinfiziert?

Ja, nach jedem Iris-Shooting, wird die Kinn-/ und Stirnauflage desinfiziert und das Studio gelüftet. Während des Shootings trage ich eine FFP2-Maske und Du selbst kannst bei dem Termin Deine Maske auflassen wenn Du möchtest.