Der richtige Zeitpunkt für Online Marketing ist jetzt

Kehren wir zur Normalität zurück?

Für mich kein guter Start in die Selbstständigkeit als Fotograf. Von einen Tag auf den anderen mussten wir unser Leben abrupt ändern. Als Fotograf ist man auf Kunden angewiesen, aber mit dem Ausbruch des Coronavirus, kam bei uns allen das Geschäft zum Erliegen. Wenige Tage nach dem Ausbruch, klingelte bei mir zwar noch das Telefon, aber auch nur weil Termine abgesagt wurden.

Jetzt wo es geschafft wurde, die Kurve abzuflachen frage ich mich, wann kehren wir zur Normalität zurück? Und wird es eine Normalität wie wir sie kennen wieder geben? Auch nach dem Coronavirus wird einige Zeit ins Land ziehen, bis das Geschäft wieder anläuft. So zumindest meine Vermutung.

Normalität nach Corona

Muss man sich immer wieder neu erfinden?

Wird es wieder Zeit sich neu zu erfinden und wie oft muss man sich neu erfinden? Immer wieder habe ich selbst etwas Neues gelernt. Es hat knapp 30 Jahre gedauert, bis ich meine Bestimmung fand und ich den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Nach 4 abgeschlossenen Ausbildungen und diversen Fortbildungen als SEO, arbeite ich jetzt als Fotograf in Lübeck und im Online Marketing.

Durch meine zehnjährige und praktische Erfahrung berate ich Firmen in SEO, Web-Analysen und ganzheitlichen Online Marketing Strategien. Auch heute noch bilde ich mich stetig fort. Nicht weil ich es muss, sondern weil es mir Spaß bringt. Ich habe endlich gefunden für das mein Herz schlägt und gehe in meinen Arbeiten voll auf.

Online-Marketing das Handbuch für die Praxis (Amazonlink)

Dinge die ich als Fotograf beeinflussen kann

Ich agiere lieber als zu reagieren. Wenn etwas Unerwartetes passiert, suche ich vorab nach Lösungen als mich damit zu beschäftigen, wenn es eingetreten ist. Der Coronavirus war nicht vorhersehbar, aber dennoch öffnet er jedem wie auch mir die Augen, dass etwas zu solchen Zeiten geschaffen werden muss, um nicht vollkommen wirtschaftlich einzubrechen.

Nach dem derzeitigen Stand kann die Reichweite über die eigene Homepage noch so gut sein, wenn aufgrund der momentanen Situation keiner danach sucht, bringt dies leider auch keinen Umsatz. Wann sich alles wieder normalisiert, das weiß keiner und das ist ein Zustand der Fremdbestimmung der etwas Unbehagen hervorruft. Ein Polster das ich mir zurückgelegt habe, ist nahezu aufgebraucht. Wird auf jeden Fall noch eine spannende Zeit, die kommenden Wochen.

Agieren statt reagieren

Möglichkeiten und Lösungen ausloten

Diese Ungewissheit diese Situation nicht komplett steuern zu können ist, als würde man bei 300 km/h das Steuer loslassen (Wohlgemerkt ohne Fahrerassistenzsystem). Also konzentriere ich mich auf Dinge die ich beeinflussen und steuern kann, wie meine Reichweite weiter auszubauen im Bereich Content-Marketing. Diese Maßnahmen dauern auch einige Wochen, bis sie sich positiv auf meine Webseiten auswirken, aber damit habe ich etwas getan.

Ich bin aktiv tätig, als passiv die Geschehnisse nur zu verfolgen und danach weiterzumachen, wie bisher. Ich suche nach weiteren Lösungen. Einen Online Fotokurs und Online Marketing Beratung, sowie Content-Marketing für Unternehmen, sind Dienstleistungen die ich Online anbiete. Aus diesen neuen Projekten haben sich bereits erste Kundenaufträge ergeben, also der richtige Kurs!

Arbeiten an Projekten zu Zeiten von Corona

Topdown Drohnenbild

Anfang März flog ich meinen letzten Drohnenauftrag. Der Kunde wollte Drohnenbilder von einem Blumenbeet, das in Buchstaben den Stadtnamen wiedergab. Leider wurden nicht so viele Blumen gepflanzt und Photoshop musste nachhelfen, die Lücken zu schließen. Der Kunde ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis, ich bin es auch. Aus alten TFP Shootings* bearbeite ich immer mal wieder Bilder, da ich heute einen anderen Kenntnisstand habe als damals und ich dieses Wissen gerne auf alten Bildern anwende. (*FAQ zu TFP)

Vor kurzem bin ich mit einem befreundeten Fotografen aus Lübeck mit unseren Drohnen beim LBV Phönix von 1903 e.V. geflogen und haben ein paar lustige Topdown Aufnahmen gemacht. Dabei stellt man eine Szenerie auf dem Boden dar und macht ein Bild aus der Luft. Oder für mein zweites Projekt „Wir sind Lübeck“ habe ich vor kurzem wieder, wie so häufig Aufnahmen in Lübeck gemacht. Bilder nicht aus der Luft, sondern am Boden. Ich hatte das Glück zwei Kunstmalern: Stefan Dobritz und Peter Witt bei der Arbeit über die Schulter sehen dürfen.

Kunstmaler Stefan Dobritz

Sollte ich als Fotograf einen Plan B haben?

Diese Frage wurde mir vor kurzem in einem Interview gestellt. Meine Antwort lautete: Nein, ich habe keinen Plan B, da ich damit nicht alles für Plan A tun würde. Den Podcast mit dem Interviews habe ich nachfolgend eingefügt.

Nach heutigem Kenntnisstand und den Hochrechnungen verschiedener Wissenschaftlicher (kommt etwas weiter unten), frage ich mich: Muss nun doch ein Plan B her? Und wenn ja, wie könnte dieser lauten? Auch wenn ich gerne immer Klarheit habe und selbst bestimmen möchte, werde ich mir die Ereignisse noch einige Wochen ansehen und dann entscheiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Weichen für eine Zeit nach Corona stellen

Knapp zwei Jahre hat es gedauert, um meine gute Auffindbarkeit als Fotograf auszubauen. Das heißt, immer wieder neue Artikel schreiben, um stetig besser gefunden zu werden. Auch nach diesen zwei Jahren hört die Arbeit nicht auf. Wenn ein Kunde meine Dienstleistung als Fotograf  in Anspruch nimmt frage ich ihn, wie er auf mich aufmerksam geworden ist. Die häufigste Antwort die ich erhalte: Sie stehen ganz oben in der Suche und ihre Bewertungen sind hervorragend. Über Analysen finde ich auch selbst einige Schwachstellen heraus und arbeite an Content-Erweiterungen, um diese zu verbessern.

Welche Optionen habe ich als Fotograf während der Coronakrise?

Ich kann nur für mich sprechen und wie oben bereits erwähnt: Als Fotograf biete ich einen Online Fotokurs an für Fotografie-Anfänger, baue meine Reichweite im Online Marketing mit Content-Marketing und im Social Media-Bereich weiter aus. Nachfolgende eine kurze Erklärung zu zwei Begriffen und in welchem Zusammenhang diese stehen. Häufig werden bei den Suchergebnissen SEA und SEO verwechselt.

Unterschied zwischen SEA und SEO

Was ist SEA und SEO. Damit verständlicher wird, was ich in Sachen SEO mit Content Marketing tue: Ich steigere meine Reichweite mit Content Marketing, das dem Bereich SEO zu zuordnen ist. SEO (search engine optimization) in Deutsch: Suchmaschinenoptimierung sind Maßnahmen um die Sichtbarkeit einer Webseite und dessen Inhalte zu erhöhen so dass sie zu relevanten Suchanfragen für Benutzer besser auffindbar sind. Der Vorteil dieser Arbeit, auch wenn nicht weiter in SEO investiert wird, ist der Traffic (durch Besucher) lange Zeit gleichbleibend.

SEO 2020 Learn Search Engine Optimization (Amazonlink)

Häufig wird bezahlte Werbung (Google Ads) mit unbezahlter Werbung verwechselt. Dem sogenannten organischen Traffic (Besucher). Bezahlte Platzierungen sind in der Googlesuche mit „Anzeige“ gekennzeichnet. Das heißt, aber nicht, dass unbezahlte Werbung umsonst ist. Auch diese Platzierungen sind nicht kostenlos. Denn die Arbeit die für ein Text benötigt wird muss auch in irgendeiner Form bezahlt werden. Sei es ein Mitarbeiter, man selbst oder ein externer Dienstleister. Der Vorteil einer bezahlten Anzeige ist, man kann trotz neuer Webseite sofort Besucher generieren. Der Nachteil: Stellt man die Anzeigen ein, versiegt der Traffic (Besucher). Diese Form des Online Marketings wird SEA (Search Engine Advertising), in Deutsch Suchmaschinenwerbung genannt.

In Content Marketing investieren

Online Marketing in der Corona-Krise als Chance nutzen

Viele Unternehmen haben zwar eine Homepage, werden aber mit ihren angebotenen Dienstleistungen meistens nicht oder nur schwer gefunden. Alleine mit einer Webseite ist es nicht getan. Außer für diejenigen die bereits eine Marke sind, aber das dürften die wenigsten Unternehmen sein. Wenn jemand das Unternehmen kennt, klar dann wird die Homepage auch gefunden, aber wenn jemand eine Dienstleistung oder ein Produkt sucht, sollte das Unternehmen dazu auf den vordersten Plätzen in der Suche aufgeführt werden. Denn häufig beginnt eine Recherche im Netz.

Was Sport mit Online Marketing gemeinsam hat

Mein Buddy der Sport. Sport begleitet mich seit 25 Jahren. Vor knapp zehn Jahren als ich noch als Personal Trainer nebenberuflich tätig war, trieb ich Sport häufiger und intensiver als jetzt. Der Wille den ich habe Dinge anzugehen und zu verändern war und ist mir immer noch eine große Hilfe, nach Lösungen zu suchen! Sport hilft mir, meine Gedanken zu ordnen und mich fit zu halten. Wenn man eine gute Performance abliefern möchte sind ein gesunder Geist und ein fitter Körper sehr hilfreich und dazu meines Erachtens belastbarer.

5er Regel im Sport

Die 5er Regel im Sport

Heute treibe ich 3-4 Mal die Woche Sport und lebe immer noch meine 5er Regel. Nie weniger als 5 Übungen (dazu 3 Sätze) oder mehr als 5. Meistens bewege ich mich zw. 5-7 Einheiten. Damals hatte ich auch noch eine Sport-Webseite (personal-trainer-kiel.de), die Artikel davon befinden sich nun im Sportbereich auf meiner “Wir sind Lübeck“ Seite. Etwas über die 5er Regel und den inneren Schweinehund bekämpfen findest Du auf der Seite: Tipps und Motivation im Sport.

Kleine Ziele halten die Motivation

Für jeden der mit dem Sport anfangen möchte gilt genau dasselbe, wie mit dem Content Marketing, sich nicht zu hohe Ziele zu stecken. Eher kleine Ziele, Häppchenweise, von einem Ziel zum nächsten, so bleibt man motiviert. Im Sport mit 1-2 Mal die Woche Anfangen 2-3 Übungen und die erstmal kontinuierlich durchziehen. Danach den Umfang, wie Übungen und Intensität erhöhen. Genau dasselbe im Content-Marketing erstmal ein kleiner Artikel pro Monat um ein Gefühl für den Umfang und den Aufwand zu bekommen. Dann die Inhalte erweitern und einen weiteren Text pro Monat usw.

An der Webseite arbeiten

Zeit für Renovierungsarbeiten an der eigenen Webseite

Was ich damit sagen will, gerade jetzt wo es durch die derzeitigen Umstände ruhiger ist, sollten Unternehmen tätig werden und die Zeit für Online Marketing nutzen. Die neue Generation sucht ausschließlich über das Netz. Content Marketing dauert einige Monate, bis es sich bemerkbar macht und damit positiv auf die Reichweite auswirkt. Also ist der beste Zeitpunkt jetzt damit anzufangen, sollte man diese Baustelle bisher vernachlässigt haben. Ähnlich einer Renovierung im Geschäft nur eben auf der Homepage. Wie Online Marketing mehr Kunden und Bewerber bringen kann, kannst Du unter „Autolackiererei Jürs“ einem Referenzkunden nachlesen. Link zu „Mehr Kunden und Bewerber“.

Support your Local – Lübecker Unternehmen promoten

Die Reichweite meines Projekts „Wir sind Lübeck“ ist sehr gut. Dafür verantwortlich sind die umfänglichen und informativen Artikel, die ich über die Stadt Lübeck schreibe. Wie z.B. ein Artikel über Gänge und Höfe. Hierzu bin ich an mehreren Tagen alle Gänge und Höfe in Lübeck abgegangen und habe diese auf einer Karte vermerkt. Daraus habe ich dann eine große und vier kleine Karten erstellen lassen, die sich Lübeck-Interessierte kostenlos herunterladen können. Danach wird häufig gesucht und die Seite gut gefunden. Somit ist sie eine der Seiten, die zu vielen Besuchern auf meiner Webseite beiträgt.

Support your Local

Nicht jedes Unternehmen ist in Sachen Digitalisierung in Lübeck gut aufgestellt. Um diesen Unternehmen in dieser schweren Zeit zu helfen, habe ich die Seite „Support your Local“ erstellt, auf der ich Lübecker Unternehmen kostenlos eintrage, die sich dort gelistet werden möchten. Damit biete ich ihnen die Möglichkeit, etwas von meiner Reichweite zu profitieren.

Werden wir mit einer dynamischen Anpassung leben müssen?

Auch eine spannende Frage, mit der sich viele und auch ich mich beschäftige. Sobald die derzeit geltenden Vorschriften gelockert werden, wird man sehen wie es sich mit der neuen Ansteckungsrate verhält. Überschreitet diese einen gewissen Punkt, wird es wieder Beschränkungen geben. So lange bis es einen Impfstoff gibt. Diese Wellenförmige Anpassung kann sich nach derzeitigem Kenntnisstand bis zu 18 Monate hinziehen.

Sollte man diesen Gedanken zur Seite schieben, wenn man bedenkt, dass wir derzeit nicht mal 2 Monate davon um haben? Und diese 18 Monate sind nur eine Schätzung. (Quelle: www.heise.de). Was dies für die meisten Unternehmen heißen würde? Wahrscheinlich wohl oder übel das aus! Die monatlichen Verbindlichkeiten die man als Unternehmer hat, lassen sich nur geringfügig herabsetzen und die derzeitigen Zuschüsse helfen nur bedingt.

Fazit: Für uns alle hoffe ich, dass die Corona-Krise langsam zu einem Ende kommt und wir wieder etwas für unser Business tun können und damit meine ich Geld verdienen. Einige benötigen dazu keinen Kundenkontakt und haben Glück. In meinem Fall nehme ich Ausbesserungsarbeiten an meinen Webseiten vor, schaue mir Schwachstellen an und bessere diese aus. Alle derzeitigen Arbeiten wie: Content Marketing und Social Media Marketing zielen darauf ab, einen noch besseren Service für meine Kunden nach Corona anbieten zu können.

Das heißt ich arbeite an zwei Baustellen, an einer noch besseren Reichweite meiner Webseiten und bilde mich in Sachen Bildbearbeitung fort. Wenn Du Hilfe in Sachen Fotografie oder Online Marketing benötigst, komm gerne auf mich zu. Wer sich vorab informieren möchte, was man im Bereich Online Marketing überhaupt alles machen kann, kann sich gerne die nachfolgenden Tipps durchlesen, die ich dazu auf meiner „Wir sind Lübeck“ Webseite veröffentlicht habe.

Content Marketing

9 Tipps zu Online Marketing-Maßnahmen

Ziel von Online Marketing Aktivitäten ist eine optimale Platzierung in den Suchergebnissen. Wie erwähnt, fängt eine Recherche meistens mit einer Suche im Netz an. Sei es nach einem Produkt oder einer Dienstleistung; einhergehend mit einer bestimmten Fragestellung. Wenn man zum Beispiel Autoreifen vertreibt und jemand nach „Sommerreifen kaufen“ sucht, wäre es ein Ziel hiermit auf Seite 1 aufgeführt zu werden. Die nachfolgenden 9 Punkte geben Dir eine gute Übersicht über Online-Marketing Maßnahmen. Viel Spaß beim Lesen! Wenn Du Hilfe in der Umsetzung benötigst, profitiere von meiner 10-jährigen Erfahrung in der Suchmaschinenoptimierung und komm auf mich zu!

  1. Texterstellung: Mehr Reichweite durch gute Artikel
  2. Content-Marketing: Wie man Besucherzahlen steigern kann
  3. SEO-Agentur finden: So findest Du eine gute SEO-Agentur
  4. Local SEO: Was ist Local SEO?
  5. Social Media Marketing Wie erhöht man die Reichweite durch Social Media Marketing
  6. Facebook Fanpage: Aufwand und Kosten einer Facebook Fanpage
  7. Digitalisierung Lübeck: Wirtschaftlicher Erfolg bremst häufig die Digitalisierung
  8. Transparenz durch Tracking: Mehr Kunden durch eine höhere Transparenz
  9. Homepageerstellung: Schnell eine Homepage erstellen

Letzte Aktualisierung am 3.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.