Jetzt Termin vereinbaren!
Fotograf aus Lübeck Andre Leisner
Bekannt aus:

NDR

VOX

Focus

Dumont

Possehl Stiftung

Bekannt aus

NDR | Focus | Dumont Verlag | VOX

Du bist hier: Startseite » Leistungen und Preise » Bewerbungsbild Shooting » Fragen und Antworten rund um das Thema Bewerbungsbild

Fragen und Antworten rund um das Thema Bewerbungsbild

Nachfolgend kannst Du in aller Kürze die wichtigsten Punkte zum Thema Bewerbungsbild nachlesen. Danach findest Du detailliertere Antworten und weiterführende Informationen.

Bewerbungsbild Lübeck Mann
Bewerbungsbild

Die wichtigsten Antworten für Dich zusammengefasst

  • Wir treffen uns in 90 Prozent der Fälle Outdoor für ein Bewerbungsbild Shooting, es sei denn Du möchtest unbedingt indoor shooten
  • Ein Bewerbungsbild-Shooting dauert zwischen 15 Minuten und maximal einer Stunde
  • Wie Du Dich für das Bewerbungsbild am besten hinstellen solltest, zeige ich Dir direkt vor Ort
  • Bei LinkedIn und Xing ist die rechte Schulter vorne, bei einem Bild auf dem Lebenslauf links die linke Schulter. Möchtest Du also für beide Fälle ein Bild haben, benötigst Du zwei Bilder
  • Der Vorteil für Dich, wenn Du ein Bewerbungsbild beim Bewerbungsfotografen machst, sind die vielen nützlichen Tipps, die Du vorab und während des Shootings erhältst und natürlich eine professionelle Nachbearbeitung Deines Bewerbungsbildes
  • Die Kleidung wird anhand dessen gewählt, bei welchem Unternehmen Du Dich bewirbst. Lass uns am besten dazu kurz Rücksprache halten. Auch ein Outfit-Wechsel vor Ort ist kein Problem
  • Der Hintergrund ist auf Bewerbungsbildern immer leicht diffus. Bei den Bewerbungsbildern bei den Media Docks hast Du eine schöne Schattierung einer Glasfront im Hintergrund, die Dein Bewerbungsbild lebendiger, dynamischer und professioneller macht
  • Du kannst auf einem Bewerbungsbild lachen, musst es aber auch nicht. Wichtig ist, dass Du Dich wohlfühlst und authentisch rüberkommst
  • Als Mann trägst Du am besten ein einfarbiges Hemd und Jackett; soll es Casual-Style sein, dann nur Hemd. Aber bring am besten ein Jackett und – sofern für Deine Position von Nöten – eine Krawatte mit, die Du vor Ort doppelt binden können solltest
  • Als Frau kannst Du einen Hosenanzug mit einer hellen Bluse oder einen Rock mit heller Bluse tragen
  • Die Haare sollten bei Frau und Mann gleichermaßen geordnet und gepflegt sein. Am besten noch was zum Richten mitbringen
  • Dein Bewerbungsbild sollte nicht älter als ein Jahr sein
  • Schminke als Mann? Ein leichtes Puder kann vorteilhaft sein und Glanzstellen dezent überdecken
  • Make-Up als Frau: grundsätzlich dezent, aber aufgrund des Einsatzes eines Blitzes ruhig etwas kräftiger. Gerne auch etwas zum Nachschminken mitbringen, sollte mal ein Lippenstift nicht mehr sitzen oder die Stirn nachgepudert werden
  • Ein Bewerbungsbild kann die Größe zw. 3,5×4,5cm bis 5x7cm haben. Eine Norm gibt es dazu nicht. Wichtig ist, dass es gut auf Deiner Bewerbung wirkt und nicht unter- oder überproportioniert ist
  • Ein einzelnes Bewerbungsbild kostet 59,00 Euro. Jedes weitere Bild 13,49 Euro
  • Das bearbeitete Bewerbungsbild erhältst Du meist innerhalb von 24 Stunden digital zur Verfügung gestellt

Alle Informationen gefunden, die Du benötigst? Wenn Du weitere Fragen hast, findest Du anschließend detailliertere Informationen. Taucht eine Frage gar nicht auf, kannst Du sie mir auch per E-Mail schicken und ich nehme sie gerne hier mit auf.

Perfektes Bewerbungsbild
Perfektes Bewerbungsbild

 Wie läuft ein Bewerbungsbild-Shooting ab?

Ein Shooting für ein Bewerbungsbild läuft folgendermaßen ab: Nach der Terminvereinbarung treffen wir uns bei den Media Docks. Hier mache ich 90 Prozent meiner Bewerbungsbilder. Vor Ort gehen wir dann noch ein paar Schritte zu einem Spot. Währenddessen klären wir, wie Deine Bewerbung aussehen wird, ob sie zum Beispiel einen Lebenslauf oder ein davor gelegtes Deckblatt beinhaltet und wo das Bild platziert werden soll. Die Platzierung ist ausschlaggebend dafür, welche Schulter während des Shootings vorn sein sollte – auf dem Bewerbungsfoto solltest Du stets in das Dokument reinsehen.

Wie positioniert man sich für ein Bewerbungsbild?

Die Pose mache ich stets einmal vor, damit verständlicher wird, wie man sich für ein Bewerbungsfoto stellen sollte. Als Beispiel für ein Foto für den Lebenslauf: links Schulter vorne, Gewicht auf das vordere Bein legen. Dadurch sollte die Schulter leicht runterkommen; den Kopf leicht zur linken Schulter gekippt. Der Rest wird von mir mit kleinen Anweisungen korrigiert.

Das Ganze dann entspannt und locker. Verkrampft sich der Bewerber, lasse ich ihn gerne zwischendurch mal bewegen und ein paar Schritte gehen. Währenddessen unterhalten wir uns. Das Thema entscheide ich immer aus dem Bauch heraus. Die Hauptsache ist, es herrscht eine entspannte und lockere Atmosphäre.

Warum überhaupt ein Bewerbungsbild beim Fotografen?

Ein Bewerbungsfotograf hilft Dir dabei, Dich von Deiner besten Seite zu zeigen. Er gibt Dir Tipps zum Posing, weiß wie das Licht Dich am besten in Szene setzt. Dabei berücksichtigt er die Perspektive und den Bildausschnitt und gibt Dir bereits im Vorfeld hilfreiche Ideen an die Hand, welches Outfit am besten geeignet für die Stellenausschreibung ist.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Bewerbungsbild und einem Bild für XING oder LinkedIn?

Ja und Nein. Es kommt ganz darauf an, wo das Bild auf der Bewerbung erscheinen soll. Kommt es links auf die Bewerbung, ist die gleiche Schulter vorne, wie auf Fotos für die Portale Xing oder LinkedIn. Kommt es rechts auf die Bewerbung, ist die andere Schulter vorne. Würde man dieses Bild auf den beiden genannten Portalen einsetzen, sähe der Bewerber aus der Seiteheraus und nicht in die Seite hinein.

Es gibt also zwei Möglichkeiten: Entweder man macht zwei Bilder, einmal mit der linken und dann mit der rechten Schulter vorne oder man stellt die Bewerbung um und ordnet das Bild auf der linken Seite an, dann ist es auch für Xing oder LinkedIn verwendbar.

Outdoor-Bewerbungsbild
Outdoor-Bewerbungsbild

Welche Vorteile hat es, Bewerbungsbilder beim Fotografen machen zu lassen?

Lassen wir die Fotoausrüstung außen vor, die nicht unerheblich an einem guten Bild beteiligt ist. Ein guter Bewerbungsfotograf nimmt den Bewerbern die Nervosität. Hier spielt auch ganz stark die Empathie eine Rolle, also wie fühlt sich mein Gegenüber oder wie ist seine Körpersprache. Ich versuche stets, meinen Kunden die Nervosität zu nehmen. Wir haben ausreichend Zeit, keiner hetzt uns. Ganz entspannt machen wir mehrere Bilder, unter denen garantiert auch das eine Bewerbungsbild mit Wow-Faktor sein wird.

Wie entscheidet ein Arbeitgeber unter allen Bewerbungen?

Meine Vermutung ist, dass eine gesunde Mischung aus verschiedenen Faktoren den Ausschlag bestimmt. Wird noch eine Bewerbungsmappe geschickt, dann achten Personaler darauf, welches Aussehen diese hat und natürlich auf die darin enthaltenden Dokumente. Zudem: Wie ist die Bewerbung aufgebaut, welches Gesamtbild vermittelt sie?

Hat sich der Bewerber Mühe gegeben? Wie ist das Anschreiben formuliert? Und auch das Bewerbungsfoto ist wichtig: Wie kommt der Bewerber auf dem Bild rüber? Ich würde anhand des Bauchgefühls entscheiden. Ich hoffe, dass Du für Deine Wunschstelle für ein Bewerbungsgespräch eingeladen wirst.

Welche Kleidung für ein Bewerbungsfoto?

Das hängt ganz von der Stelle und dem Unternehmen ab. Ist es die Bankbranche, empfiehlt es sich hier als Mann mindestens Hemd und Jackett zu tragen, als Frau Bluse und Blazer. Ist es ein Startup und auf der Webseite sind Mitarbeiter und das Team locker gekleidet, kann man sich selbst auch für ein lockeres Outfit entscheiden. Generell sollte man neben den Infos auf der Webseite des Unternehmens, bei dem man sich bewerben möchte, auch einen Blick auf die Mitarbeiter werfen. Daran kann man dann seine Kleidung ausrichten.

Welcher Hintergrund für ein Bewerbungsbild?

Die Hintergründe werden meist diffus dargestellt; wie man es aus der Portraitfotografie vielleicht bereits kennt, wird der Hintergrund also verschwommen zu sehen sein. Genutzt wird bei den Media Docks häufig eine Glasfront, in der sich die Altstadt spiegelt und dem Hintergrund einen schönen und einzigartigen Touch verleiht.

Der Hintergrund ist für verschiedene Branchen und Angestelltenverhältnisse nutzbar. Er lässt sich für die Bewerbung für einen Angestellten ebenso einsetzen wie für eine Stelle der Geschäftsführung.

Jahreszeit bei der Outdoor-Bewerbungsbildern
Jahreszeit bei der Outdoor-Bewerbungsbildern

Sollte man auf einem Bewerbungsbild lächeln?

Es kommt auf die Art des Lächelns und die Position an. Ein breites Grinsen empfiehlt sich für keine Position. Eine sympathische und freundliche Ausstrahlung macht jedoch auch für eine Führungsposition ein gutes Bild. Wichtig bei einem Lächeln ist stets die Gesamtmimik. Lediglich den Mund zu einem Lächeln zu verziehen, wirkt aufgesetzt.

Am besten stellst Du Dir eine angenehme Situation vor oder kommst aus dem Gespräch mit dem Fotografen zu einem Lächeln. Dann ist es stets ein beginnendes und abklingendes Lächeln, das sehr schön und sympathisch wirkt. Natürlich ist es für ein Bewerbungsbild aber nicht zwingend vorgeschrieben, dass Du unbedingt lachen musst.

Welches Hemd als Mann auf einem Bewerbungsfoto?

Kariertes oder Gestreiftes wirkt auf einem Bild sehr unruhig und lenkt vom Bewerber ab. Ein einfarbiges helles oder dunkles Hemd ist besser geeignet. Ist für den Job nicht zwingend ein Jackett nötig, kann man darauf verzichten. Allerdings ist meine persönliche Meinung, dass ein Jackett einen guten Rahmen bildet und die Kombination aus Hemd und Jackett schick und elegant aussieht. Wenn Du Dir unsicher bist, halte einfach noch mal kurze Rücksprache mit mir. Bring ansonsten einfach ein Jackett zum Termin mit.

Krawatte auf einem Bewerbungsbild ja oder nein?

Neben dem Hemd sollte die Krawatte nicht zu dick auftragen oder den Blick des Betrachters vom Gesicht ablenken. Natürlich gibt es Krawatten in den verschiedensten Stilen und Mustern. Ich empfehle stets, eine dezente Farbe oder ein dezentes Muster zu nehmen und dazu einen doppelten Krawattenknoten zu verwenden. Warum doppelt? Einfach gebunden sieht eine Krawatte stets halbfertig und unvollkommen aus. Teste am besten vorab Zuhause einmal das gesamte Outfit.

Bewerbungsbild Lübeck Frau
Bewerbungsbild Lübeck Frau

Welche Bluse als Frau auf einem Bewerbungsbild?

Eine dunkle untere Bekleidung, wie Rock oder Hosenanzug zusammen mit einer hellen Bluse können dem Gesamtbild eine schöne Note verleihen. Letztlich stellt sich auch hier die Frage, auf welche Position Du Dich bewerben möchtest. Generell kannst Du aber in den meisten Fällen mit einem Hosenanzug mit heller Bluse nichts falsch machen.

Welche Frisur sollte eine Frau auf einem Bewerbungsbild tragen?

Wie eingangs erwähnt werden die Bilder zu 90 Prozent draußen gemacht, von daher kann schon mal etwas Wind aufkommen und dementsprechend die Frisur leiden. Nimm also der einen Kamm oder eine Bürste mit, um die Haare im Fall der Fälle zu richten – gegebenfalls auch etwas zum Haare bändigen wie Haarfestiger oder Zopfband. Wichtig ist, kein Out-of-Bed-Style, sondern dass die Haare gepflegt aussehen.

Wie sollte die Frisur auf einem Bewerbungsfoto bei einem Mann aussehen?

Männer tragen in den meisten Fällen die Haare kurz. Wichtig ist auch hier, dass sie gepflegt und geordnet liegen. Ein Kamm ist hilfreich, um der Frisur vor Ort nochmal den letzten Schliff zu verleihen. Denk auch gegebenenfalls an etwas Wachs oder Gel, um die Haare in Form zu bringen.

Wie aktuell sollte ein Bewerbungsbild sein?

Diese Frage kannst Du Dir ganz schnell selbst beantworten. Erkennt Dich die Firma, bei der Du Dich bewirbst, wieder, wenn Du Dein Bewerbungsbild verschickst und Du zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst oder ist es eventuell so alt und Du hast Dich so sehr verändert, dass Du nicht mehr so ganz mit Deinem Bewerbungsfoto harmonierst? Als grobe Faustregel gilt: Ein Bewerbungsbild sollte nicht älter als ein Jahr sein.

Schminke als Mann auf einem Bewerbungsbild?

Als Mann Schminke? Warum nicht? Ein leichtes Puder deckt Glanzstellen ab und lässt sich dezent einsetzen. Hier sollte ein Puder gewählt werden, dass dem eigenem Hautton entspricht. Am besten vor dem Termin mal in einer Parfümerie anfragen, ob sie ein dezentes Make-Up für einen Mann für ein Bewerbungsbild anbieten.

Bewerbungsbild Frau
Bewerbungsbild Frau draußen

Welches Make-Up als Frau auf einem Bewerbungsbild?

Bei Bewerbungsbildern setze ich aufgrund der schöneren Kontraste einen Blitz ein. Ein Blitz schluckt aber auch dezent Farbe. Das heißt, das Make-Up darf für ein Bewerbungsbild etwas kräftiger als üblich ausfallen; aber auch nicht so, als wäre man mit dem Gesicht in den Tuschkasten gefallen. Frage am besten in Deiner Lieblingsparfümerie mal nach, ob diese ein Make-Up für ein Bewerbungsbild anbieten.

Welche Größe sollte ein Bewerbungsfoto haben?

Häufig werden zwei verschiedene Größen gewählt, wahlweise hochkant oder Querformat: 5x7cm oder 4x5cm. Auch die Größe 3,5×4,5cm, die bei Passbildern verwendet wird, könnte man nehmen, aber dieses Format ist schon sehr klein. Meine Empfehlung ist 5x7cm. Natürlich kannst Du diese Größe wählen, die Deinem Geschmack entspricht, eine wirkliche Norm gibt es nicht. Das Bewerbungsbild sollte sich einfach harmonisch in den Lebenslauf oder das Deckblatt einfügen.

Wie sieht ein professionelles Bewerbungsbild aus?

Standard ist, dass der Kopf und der Oberkörper bis zur Brust zu sehen ist. Manche mögen es nicht, wenn der Kopf angeschnitten ist. Ich finde es persönlich ganz schön, wenn etwas mehr von dem Bewerber auf dem Bild zu sehen ist, wie zum Beispiel im Querformat. Fotografiert wird auf jeden Fall so, dass der gesamte Kopf und der Oberkörper bis zum Bauch auf dem Bild zu sehen sind. Dies bedeutet ausreichend Spielraum für einen nachträglichen Zuschnitt des Bildes.

Warum gibt es Arbeitgeber, die kein Bewerbungsbild verlangen?

Um keine Vorurteile gegenüber den Bewerbern zu haben. Wird dazu noch der Name weggelassen und nur ein Anschreiben inklusive Lebenslauf verlangt, konzentriert sich die Firma rein auf die Kompetenzen des Bewerbers, befreit von Herkunft, Aussehen oder Geschlecht.

Business Shooting Media Docks
Business Shooting Media Docks

Warum ist eine Bewerbung mit Bewerbungsbild besser?

Nun, vorausgesetzt, dass ein Bewerbungsbild nicht ausdrücklich unerwünscht ist, haben Bewerbungsunterlagen mit einem Bewerbungsfoto bessere Chancen als ohne. Mit einem Bewerbungsfoto kann sich das Unternehmen vorab ein besseres Bild vom Bewerber machen, ob dieser ins Unternehmen/Team passt. Ob dies wirklich zutrifft, wird man aber erst nach dem Bewerbungsgespräch wissen können.

Was kostet ein Bewerbungsbild?

Der Preis für ein Bewerbungsbild beträgt bei mir 59,00 Euro. Für jedes weitere Bild kommen 13,49 Euro dazu. Dies beinhaltet, dass ich Dir eine Auswahl per E-Mail zusende, aus der Du eine Auswahl treffen kannst. Dieses Bild oder diese Bilder werden danach bearbeitet und digital zum Download zur Verfügung gestellt. Die Rechnung wird als PDF versandt und kann bequem innerhalb von 14 Tagen überwiesen werden. Beim Termin für ein Bewerbungsbild musst Du also kein Geld mitnehmen.

Kann ich ein Bewerbungsbild an einem Automaten machen?

Sagen wir so, es kann gelingen und ganz passabel aussehen – jedoch wird es auf keinen Fall mit einem Bewerbungsbild von einem Fotografen mithalten können. Häufig habe ich Kunden bei mir, die selbst mit einem Passbild aus einem Automaten nicht zufrieden waren und hier sind die Ansprüche häufig nicht sehr hoch. Ein Automat ist eben nur ein Automat. Er gibt keine Tipps und Empfehlungen und bearbeitet das Bild auch nicht nach.

Wann erhalte ich die Bewerbungsbilder?

Die Auswahl erhältst Du häufig noch an dem Tag, an dem wir die Bilder gemacht haben. Je nachdem, wie viele Termine ich an dem Tag habe, kannst Du Dein bearbeitetes Bewerbungsbild innerhalb des gleichen Tages erhalten. Wenn Du es unbedingt am selben Tag benötigst, mache ich es Dir auch zu später Stunde noch fertig und sende es Dir zu.

Wie lange dauert ein Bewerbungsbild-Shooting?

Plane bis zu einer halben Stunde Deiner Zeit ein. Meistens bin ich viel früher durch und das auch bei mehreren Bildern und einem kurzen gemeinsamen Checken der Bilder. Wenn man weiß, wie das Licht und die Person zu stellen ist, geht alles ziemlich schnell. Wenn wir länger brauchen, ist das auch kein Problem. Ich habe für jeden Kunden, der ein Bewerbungsbild braucht, bis zu einer Stunde eingeplant. Keine Hetze also und alles ganz entspannt – wichtig ist, dass Du ein tolles Bewerbungsbild erhältst!