Folge mir auf:
Fotograf aus Lübeck Andre Leisner
Bekannt aus:

NDR

VOX

Focus

Dumont

Possehl Stiftung

Bekannt aus

NDR | Focus | Dumont Verlag | VOX

Du bist hier: Startseite » Fotografie BLOG » Sonstiges in Sachen Fotografie » Wird Künstliche Intelligenz den Fotografen in Zukunft ersetzen?

Wird Künstliche Intelligenz den Fotografen in Zukunft ersetzen?

Die Fotografie hat sich seit ihren Anfängen im 19. Jahrhundert stetig weiterentwickelt. Von der analogen zur digitalen Fotografie, von einfachen Aufnahmen bis hin zu komplexen Kompositionen – die technologischen Fortschritte haben das Handwerk der Fotografie maßgeblich geprägt. Heute, im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz (KI), stehen wir vor einer weiteren Revolution. Doch hat diese wirklich das Potential, die menschliche Art und Weise des Fotografierens und der Bildbearbeitung grundlegend und zum Positiven zu verändern? Schließlich soll eine Revolution dem Menschen einen Benefit bringen. In diesem Artikel möchte ich mich mit dieser Frage beschäftigen.

Künstliche Intelligenz in der Fotografie
Künstliche Intelligenz in der Fotografie

Künstliche Intelligenz und die Rolle des Fotografen

Als Fotograf stehst du vielleicht vor der Frage, wie die KI deinen Beruf beeinflusst und wie du sie zu deinem Vorteil nutzen kannst. In diesem Artikel teile ich meine Überlegungen, wie sich Künstliche Intelligenz in der Bildbearbeitung und -komposition einsetzen lässt, um dir als Fotograf zu helfen, effizienter und kreativer zu arbeiten. Dabei gehe ich auf verschiedene Aspekte ein, beispielsweise wie KI-Tools den Fotografen unterstützen, ohne ihn zu ersetzen. Zudem werfe ich einen Blick auf ethische Fragestellungen sowie meine persönliche Rolle als Fotograf im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz.

KI-gestützte Bildbearbeitung: Effizienz und Qualität steigern

Als Fotograf weißt du es sicher aus eigener Erfahrung: Die Bildbearbeitung kann zeitaufwändig sein, insbesondere wenn es zum Beispiel um eine Hautretusche oder einen bestimmten Bildlook geht. Künstliche Intelligenz kann diese Aufgabe erleichtern, indem sie die Bearbeitungsparameter automatisch anpasst und so eine optimale Bildqualität erzielt. Du bestimmst dabei den Grad der Bearbeitung und behältst damit stets die Kontrolle. So kannst du beispielsweise den Bearbeitungsgrad mittels der Deckkraft bestimmen oder diesen unter Verwendung einer Maske nur auf einzelne Bereiche anwenden.

Dadurch beschleunigst du den Bearbeitungsprozess und erzielst auch ohne vorige Retusche-Kenntnisse ein professionelles Ergebnis. KI-Algorithmen lernen dabei aus Millionen von Bildern und wenden dieses Wissen auf deine Fotos an, um in Echtzeit eine automatische Verbesserung durchzuführen. Auf Instagram bin ich dabei auf: www.evoto.ai gestoßen. Auf dieses Tool möchte ich im folgenden Abschnitt näher eingehen.

Retusche und Objektentfernung mit KI

Manchmal möchtest du unerwünschte Objekte oder störende Elemente aus einem Foto entfernen. Die Retusche kann mühsam sein, aber mit Hilfe von KI-Technologien lässt sich dieser Prozess vereinfachen. KI-gestützte Software kann Objekte erkennen, deren Konturen verfolgen und sie sauber aus dem Bild entfernen, ohne dabei sichtbare Spuren zu hinterlassen. Die KI kann sogar einen Hintergrund auf intelligente Weise rekonstruieren oder komplett durch einen anderen ersetzen. Das spart Zeit und erfordert meistens keine Vorkenntnisse in der Bildbearbeitung.

Mit dem zuvor erwähnten KI-gestützten Evoto-Tool für Photoshop kannst du Porträt-Retuschen effizient und mühelos durchführen. Eine automatische Erkennung von Gesicht, Geschlecht und Alter ermöglicht präzise Anpassungen, während spezielle Modellierungs- und Umgestaltungsfunktionen für ein professionelles Ergebnis sorgen. Realistisches digitales Make-up rundet das Gesamtbild ab und bringt die besten Seiten jedes deiner Motive zum Vorschein. Nachteilig sind allerdings die damit verbundenen Kosten (einmalig oder monatlich – je nach Anbieter). Diesem Nachteil würde ich aber stets deine Arbeitszeit gegenüberstellen, wie viel Zeit du also durch den Einsatz dieser Tools sparen kannst.

KI-basierte Stilübertragung
KI-basierte Stilübertragung

KI-basierte Stilübertragung und kreative Effekte

Die Künstliche Intelligenz bietet neue Möglichkeiten, um kreative Effekte auf deine Bilder anzuwenden. Mit KI-basierten Stilübertragungstechniken kannst du den Stil eines Referenzbildes ganz einfach auf dein Bild übertragen. Dies ist zum Beispiel mit Photoshop möglich (zu finden unter dem Menüpunkt Filter -> Neutral Filters). Die KI analysiert dabei die charakteristischen Merkmale des Referenzbildes und passt die Farben, Texturen und Strukturen deines Fotos entsprechend an. Das Ergebnis ist ein einzigartiges, künstlerisches Bild, das den Stil des Referenzbildes widerspiegelt, ohne die Details deines Fotos zu vernachlässigen.

Letzteres ist allerdings manchmal noch nicht so ganz ausgereift; auch die KI steckt in einigen Punkten eben noch in ihren Kinderschuhen. Du kannst aber jederzeit den Grad der Bearbeitung bestimmen und entscheiden, wie viel Bearbeitung dein Bild am Ende erhalten soll. Verwendest du beispielsweise die externe Software midjourney, kann das resultierende Bild stark verändert wirken und hat oft nur noch wenig Ähnlichkeit mit dem ursprünglichen Bild. Hiermit kannst du dann leider nicht mit Deckkraft oder Masken arbeiten. Du kannst nur über verschiedene Prompts versuchen, den Effekt zu mildern, zu verstärken und zu verändern.

Alles in allem kann KI-gestützte Software neue kreative Möglichkeiten bieten und damit eine Bereicherung für deine Fotografie sein.

Die Rolle des Fotografen im Zeitalter der KI: Neue Chancen und Herausforderungen

In einer Welt, in der die KI zunehmend technische Aspekte der Fotografie übernimmt, gewinnt die Rolle des Fotografen als kreativer Schöpfer und Berater noch mehr an Bedeutung. Dank der Zeitersparnis, die dir die Künstliche Intelligenz bietet, kannst du diese Ressourcen gezielt in andere Bereiche investieren. Somit kannst du dich verstärkt auf die Entwicklung kreativer Konzepte, die Realisierung individueller Kundenwünsche und die Zusammenarbeit mit anderen Kreativen fokussieren – und so noch effektiver arbeiten.

Anpassung, Weiterbildung und Spezialisierung im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz: Die KI als Chance sehen

Um im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz erfolgreich zu sein, solltest du deine Augen vor neuen Trends und Technologien nicht verschließen. Dies bedeutet, stets auf dem Laufenden zu bleiben, neue KI-gestützte Werkzeuge und Techniken zu erlernen und sie als Bereicherung und Unterstützung für deine Arbeit zu betrachten. Durch gezielte Weiterbildung in Bereichen wie KI-gestützte Bildbearbeitung, Bildkomposition oder kreative Anwendungen der KI kannst du als Fotograf deine Fähigkeiten ausbauen und dich neu positionieren. Eine Spezialisierung in bestimmten Bereichen kann dir dabei helfen, dich von der Konkurrenz abzuheben und deinen eigenen Bildstil weiterzuentwickeln.

Verantwortungsvoller Umgang mit KI
Verantwortungsvoller Umgang mit KI

Ethik und Datenschutz: Verantwortungsvoller Umgang mit KI in der Fotografie

Mit der zunehmenden Verwendung von KI in der Fotografie und Bildbearbeitung ist es wichtig, den Schutz des geistigen Eigentums und die Urheberrechte der beteiligten Künstler und Fotografen zu beachten. Wenn du KI-gestützte Techniken wie Stilübertragung oder automatische Bildoptimierung nutzt, achte darauf, die Rechte anderer Künstler und Fotografen zu respektieren und keine Werke zu erstellen, die sich als Plagiate oder Verletzungen des geistigen Eigentums betrachten lassen. Bei Unsicherheiten kann es sinnvoll sein, juristischen Rat einzuholen oder auf lizenzfreie Referenzmaterialien auszuweichen. Bei KI-Systemen wie dem bereits erwähnten midjourney ist es derzeit noch unklar, welche Referenzbilder für Bildkompositionen verwendet werden. Die weitere Entwicklung in diesem Bereich wird daher interessant sein und es bleibt abzuwarten, wie künftig mit Datenschutz und Ethik im Kontext der KI umgegangen wird.

Datenschutz und Privatsphäre in der KI-gestützten Bildbearbeitung

Es war schon immer wichtig, nur Bildmaterial von Personen, Menschen oder Kunden zu verwenden, die ihre Zustimmung dazu gegeben haben, ihre Bilder öffentlich zu präsentieren. Die Integration von Künstlicher Intelligenz in der Fotografie unterstreicht diese Notwendigkeit und verlangt von Fotografen, weiterhin verantwortungsbewusst mit den Persönlichkeitsrechten und der Privatsphäre ihrer Motive umzugehen. Ein solcher verantwortungsvoller Umgang mit KI in der Fotografie bedeutet, alle ethischen und rechtlichen Aspekte zu berücksichtigen und darauf zu achten, dass deine Arbeit die Rechte anderer Künstler, Fotografen und abgebildeter Personen nicht verletzt. In diesem Zusammenhang spielt der Datenschutz eine zentrale Rolle, um die Integrität und Vertrauenswürdigkeit in der gesamten Branche zu gewährleisten.

Fazit: Die Zukunft der Fotografie und die Rolle der Künstlichen Intelligenz

Die Künstliche Intelligenz verändert die Fotografie grundlegend und ermöglicht es Fotografen, effizienter und innovativer zu arbeiten. Durch KI-basierte Bildbearbeitung, Retusche und Stilübertragung lassen sich technische Herausforderungen erleichtern, sodass sich Fotografen stärker auf kreative Konzepte und die Betreuung ihrer Kunden fokussieren können. Erfolg in der KI-Ära erfordert von einem Fotografen aber in jedem Fall Flexibilität, kontinuierliche Weiterbildung und Spezialisierung.

Gleichzeitig bringt die Einführung von KI in der Fotografie ethische Herausforderungen mit sich, insbesondere in Bezug auf geistiges Eigentum, Urheberrechte, Datenschutz und Privatsphäre. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit KI erfordert die Beachtung dieser Aspekte und die Wahrung der Rechte aller Beteiligten.

Die Zukunft der Fotografie wird Künstliche Intelligenz und menschliches Schaffen miteinander verbinden, wobei Fotografen ihre Rolle als kreative Gestalter und Berater weiter ausbauen und die Möglichkeiten der KI nutzen werden, um ihre Arbeit zu verfeinern und zu optimieren. Die KI wird den Fotografen als solchen jedoch nicht ersetzen können (Stand: April 2023). Stattdessen unterstützt und erweitert die KI das Handwerk der Fotografie, indem sie neue Möglichkeiten eröffnet und Fotografen bei ihrer kreativen Entfaltung unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

11 − 8 =

Beitrag teilen