Familienshooting in Lübeck mit alten Bekannten

Es ist noch gar nicht lange her, da durfte ich Familie Otlinghaus als Fotograf an ihrem schönsten Tag im Leben begleiten. Vor, während und nach der Hochzeit hatte ich die Möglichkeit, das glückliche Paar bei einem Shooting in Szene zu setzen. Mittlerweile ist rund ein Jahr vergangen und bei der Familie hat sich inzwischen erneut Nachwuchs eingestellt. Was hätte also ferner gelegen, als den neuen Erdenbürger im Kreis von Mama, Papa und Tochter Annina bei einem Familienshooting  abzulichten.

Doch zunächst einmal: Wie kam es eigentlich zu dem Shooting mit Familie Otlinghaus und mir und warum spielt der Faktor Sympathie bei einem Shooting eigentlich eine so große Rolle?

Folgende Infos erhältst Du in diesem Artikel

Auch beim Familienshooting muss die Chemie stimmen

Meiner Erfahrung nach ist es sehr wichtig, dass die Chemie zwischen Fotograf und Modellen stimmt. Auch von professionellen Models kann man diese Aussage immer wieder hören. Vielleicht schmunzeltest Du an dieser Stelle über diese Behauptung, denn immerhin verdienen professionelle Models ja einen Haufen Geld mit ihrer Arbeit und ob die Chemie zwischen Fotograf und Modell nun passt, sollte ja nicht die entscheidende Rolle spielen, oder? Tut sie jedoch, denn stell Dir mal vor, Du hast einen Kollegen in der Arbeit, mit dem Du absolut nicht harmonierst. Sicherlich werden Deine Produktivität und die des gesamten Teams unter diesem Umstand zu leiden haben. Nicht viel anders verhält es sich auch beim Verhältnis zwischen Fotograf und Modell.

Chemie zwischen Kunde und Fotograf passt

Nun, ich kann Dir sagen, dass die Chemie zwischen Katrin und Adrian Otlinghaus und mir von Anfang an wunderbar stimmig war und bis heute ist. Entsprechend viel Freude hatte das Pärchen bei ihrem Shooting an der Hochzeit, daran kann ich mich gut erinnern. Doch mindestens genauso viel Freude hatte auch ich in meiner Rolle als Fotograf für das sympathische Paar. Umso größer war meine Freude, als die Familie Otlinghaus mich um ein Familienshooting gebeten hatte, als man nicht mehr zu dritt, sondern zu viert war.

Doch wie kam es eigentlich zu dem Kontakt und dem Hochzeitsshooting im letzten Jahr?

Probeshooting vor dem Hochzeitstermin

Katrin hatte mein Inserat entdeckt und sich auf meiner Homepage einen Eindruck meiner bisherigen Shootings verschafft. Sie nahm über mein Formular auf meiner Webseite Kontakt zu mir auf und wir stellten recht schnell fest, dass wir auf einer Wellenlänge lagen. Auch mit ihrem Mann Adrian verstand ich mich von Anfang an wunderbar. Spätestens bei unserem gemeinsamen Treffen zu dritt in einem Lokal in Lübeck, war uns klar, dass wir das Shooting gemeinsam angehen wollten. Ich selbst hatte bei diesem Gespräch den Eindruck, ich treffe mich nicht mit fremden Menschen, sondern verbringe einen geselligen Abend im Kreise lieber Freunde.

Nach unserem Treffen schossen wir noch ein paar Fotos zur Probe und Katrin schienen die Fotos auf Anhieb sehr gut zu gefallen, denn bis heute hat sie eines davon als Profilbild bei Facebook. Auch für mich handelt es sich hierbei um eines meiner Lieblingsbilder, da es sehr viel Harmonie und Wärme zwischen den beiden Eheleuten ausstrahlt.

Doch auch der schönste Tag des Lebens geht einmal zu Ende. Auch meine Aufgabe als Hochzeitsfotograf für die beiden war nach diesem Tag getan. Dennoch hielten wir weiterhin Kontakt.

Familienshooting im Fotostudio in Lübeck

Vor wenigen Wochen schrieb mich Katrin dann an und fragte mich, ob ich Lust auf ein Familienshooting hätte, da die beiden mittlerweile zu viert wären und gerne in der schönen Hansestadt Lübeck ein paar freie Tage genießen wollten. Für mich war es gar keine Frage, dass ich sofort zusagte, da ich wusste, mich erwartet ein wunderbares Shooting. So trafen wir uns in meinem kleinem Fotostudio in Lübeck, in dem wir ausreichend Ruhe und auch die nötige Wärme für das kleinste Familienmitglied Ida hatten. Zunächst schossen wir ein paar wunderbare Bilder von Annina in ihrem tollen Kleid, anschließend standen ein paar Aufnahmen mit Ida und Annina zusammen auf dem Programm.

Adrian und Katrin kamen dann nach und nach dazu. Das Ergebnis war nicht nur eine lockere und freundschaftliche Atmosphäre, sondern auch wunderbare Familienbilder, beispielsweise vom stolzen Papa und der kleinen Ida sowie der liebevollen Mama mit dem kleinsten Sprössling der Familie. Abschließend fotografierte ich die kleine Ida noch alleine. An diesem Vormittag sind so schöne Bilder entstanden und ich sah mich in meiner Theorie bestätigt, dass die Chemie und Sympathie zwischen Modellen und Fotograf einfach stimmen muss, da sich dies spätestens beim Betrachten der fertigen Bilder auf wunderbare Art und Weise bezahlt macht.

Auf jeden Fall kann ich auch Dir daher empfehlen, dass Du im Vorfeld prüfst, ob Sympathie zwischen dem Fotografen und Dir vorhanden ist – auch wenn Du zunächst vielleicht nur in einem Telefonat prüfen kannst, ob ihr auf einer Wellenlänge liegt.

Familien- und Kinderfotografie Bücher bei Amazon

Wir sehen uns im nächsten Jahr

Rituale und Bräuche sind wichtig und garantieren Vorfreude. So möchte auch die Familie Otlinghaus in Zukunft jedes Jahr zu ihrem Hochzeitstag an der Ostsee ein paar freie Tage genießen, sodass wir uns sicherlich im Jahr 2018 wiedersehen werden. Wir alle haben festgestellt, dass wir uns schon jetzt auf das nächste Shooting miteinander freuen.

Wie Du sicherlich in diesem Artikel lesen konntest, hat mir das Familienshooting mit den Otlinghaus sehr viel Freude bereitet und ist der Anlass, warum ich in diesem Artikel Tipps und Erfahrungen weitergeben möchte, die ich bei meinen letzten Familienshootings gesammelt habe.

Tipps für schöne Familienportraits vom Fotografen

Ich bin bereits seit einigen Jahren als freiberuflicher Fotograf unterwegs und habe mich sowohl theoretisch als auch praktisch sehr intensiv mit dem Thema Portraitfotografie auseinandergesetzt, um das Optimale aus jedem Shooting herauszuholen. Ein paar meiner Erfahrungen und Tipps möchte ich Dir an dieser Stelle gerne verraten.

Entscheidend ist das Licht

Das Licht ist entscheidend für die Qualität eines Fotos. Auch bei Familienporträts verhält sich dies nicht anders. Das Wort Fotografie bedeutet ursprünglich nicht ohne Grund so viel wie „Zeichnen mit Licht“. Es ist bei einem Familienporträt daher eine Deiner wichtigsten Jobs, Licht in die Augen Deiner Modelle zu bringen. Dies kannst Du auf verschiedene Arten erreichen:

Die richtige Tageszeit wählen

Bestens geeignet für ein Familienporträt ist der frühe Abend, am besten etwa eine Stunde vor Einbruch der Dämmerung. Zu diesem Zeitpunkt steht die Sonne sehr tief am Horizont und scheint nicht mehr direkt von oben und grell wie in den Mittagsstunden.

Ein schattiger Platz

Sollte das Familienporträt nicht in den Abendstunden aufgenommen werden können, dann such hierfür nach einem schattigen Platz. Stell die Familie für die Aufnahme nicht direkt in die Sonne und achte darauf, dass der Hintergrund nicht zu sehr strahlt. Vereinzelte helle Flächen im Hintergrund können die Aufmerksamkeit von den Modellen ablenken. Optimal geeignet sind Schatten von großen Bäumen oder Gebäuden.

Bewölkte Tage vermeiden

Wenn es irgendwie machbar ist, dann vermeide bewölkte Tage. Zwar ist das Licht dann gleichmäßiger und weniger intensiv als in der direkten Sonne, leider jedoch auch ungerichtet. Ist es draußen bewölkt, strahlt das Licht direkt von oben und bewirkt den Effekt, dass die Augen der Familienmitglieder dunkel wirken. Dies ist vor allem bei Personen der Fall, deren Augen vergleichsweise tief in den Höhlen liegen.

Zusätzliche Lichtquellen schaffen

Du kannst einen Blitz oder Reflektor als zusätzliche Lichtquelle verwenden. Du wirst selbst merken oder vielleicht bereits wissen, dass es sich hierbei um eine ganz besondere Form der Beleuchtung handelt. Vorher solltest Du aber genau wissen, wie Du mit dem Blitz richtig umgehst. Du kannst mithilfe des Blitzes sehr schnell Licht in die Gesichter bringen und diese optimal ausleuchten. Solltest Du keine Glanzpunkte erkennen können, sind die Gesichter noch nicht ausreichend beleuchtet.

Ideen und Posen für ein gelungenes Familienporträt

Durch verschiedene Posen der Familienmitglieder kannst Du das gesamte Shooting auflockern. Vermeide es auf jeden Fall, die einzelnen Mitglieder wie die Orgelpfeifen, also nach der Größe, für das Shooting zu ordnen. Dies wirkt am Ende einfach nur langweilig und ideenlos.
Durch Diagonalen machst Du das Bild interessanter und dynamischer. Stell Dir dabei vor, dass eine Linie von einem Gesicht zum nächsten Gesicht führt. Positioniere die Leute also so, dass kein Kopf direkt auf gleicher Höhe neben einem anderen ist, schließlich möchtest Du keine Totempfähle, sondern Diagonalen für Dein Familienporträt. Du kannst die Kinder (weitere Tipps zur Kinderfotografie)beispielsweise auf Klappstühlen oder Hockern sitzen lassen, während sich die Erwachsenen hinter die Kinder stellen. Achte auch auf die Umgebung. Vielleicht bietet diese verschiedene Möglichkeiten, um interessante Posen für das Familienporträt zu kreieren.

Posing vor der Kamera, Bücher bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Das Posing-Handbuch: Der Leitfaden für perfekte Porträts von Kopf bis Fuß
Lindsay Adler - Herausgeber: dpunkt.verlag GmbH - Auflage Nr. 1 (22.01.2018) - Gebundene Ausgabe: 452 Seiten
39,90 EUR
Bestseller Nr. 2
Perfektes Posing mit System: Der Praxisleitfaden für Fotografen und Models
Roberto Valenzuela - Herausgeber: dpunkt.verlag GmbH - Auflage Nr. 1 (18.09.2014) - Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
39,90 EUR
Bestseller Nr. 3
POSEN!: Das Buch für Fotografen und Models
Mehmet Eygi - Herausgeber: Rheinwerk Fotografie - Auflage Nr. 1 (29.08.2016) - Gebundene Ausgabe: 333 Seiten
39,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 19.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.