Folge mir auf:
Fotograf aus Lübeck Andre Leisner
Bekannt aus:

NDR

VOX

Focus

Dumont

Possehl Stiftung

Bekannt aus

NDR | Focus | Dumont Verlag | VOX

Du bist hier: Startseite » Fotografie BLOG » Erfahrungen Im Fotografiebereich » Fotografieren ohne Brille – Der Dioptrienausgleich an der Canon Kamera

Fotografieren ohne Brille – Der Dioptrienausgleich an der Canon Kamera

Mit einer Canon Kamera fotografieren ohne Brille – So geht’s!

Die digitale Fotografie hat das Fotografieren so einfach wie nie zuvor gemacht, aber Brillenträger haben immer noch Probleme, da ihre Brille eine Barriere darstellt. Aber keine Sorge! Mit einer Canon Kamera und einem einfachen Trick kannst du deine Brille beim Fotografieren fortlassen.

Dioptrienausgleich rechts neben dem Sucher
Dioptrienausgleich rechts neben dem Sucher

Der Dioptrienausgleich an der Kamera

Für richtig gute Bilder muss ein Fotograf bei einer etwas anspruchsvolleren Kamera wie einer Sucherkamera oder Spiegelreflexkamera mit seinem Auge so dicht wie möglich an den Sucher heran. Beim erforderlichen unmittelbaren Blick durch den Sucher bildet also eine Brille unweigerlich eine Barriere.

Ein Ausgleich der persönlichen Dioptrienzahl an der Kamera macht Schluss mit Zeit raubenden Experimenten und unscharf eingestellten Bildmotiven. Endlich werden die Aufnahmen perfekt! Außerdem werden so die Augen entlastet, da das sonst so mühselige Blicken durch den Kamerasucher auf Dauer anstrengend sein kann.

Vorteile beim Kamera-Dioptrienausgleich

Mit einem genauen Dioptrienausgleich kannst du deine Brille beim Fotografieren fortlassen und hast damit einige Vorteile:

  • Keine Sorge mehr um zerkratzte Gläser oder umständliches und zeitraubendes Schweifen der Augen über den gesamten Sucherbereich.
  • Du kannst dich besser auf das Bildmotiv konzentrieren und hast eine vollständige Übersicht des Suchers.
  • Es gibt einen geringeren seitlichen Lichteinfall als beim unmittelbaren Blick des bloßen Auges durchs Okular.
  • Wenn du dich an den Dioptrienausgleich gewöhnt hast, kannst du schnell und einfach zwischen verschiedenen Aufnahmen wechseln.
Einstellrad-Dioptrienausgleich
Einstellrad-Dioptrienausgleich

Dioptrienausgleich direkt an der Kamera einstellen

Das Rädchen gleich rechts neben dem Sucher ist der Schlüssel zum Erfolg! An kaum einer Kamera fehlt es und doch verzichten die meisten Brillenträger unter den Digitalfotografen darauf, mit diesem kleinen Rad ihren persönlichen Dioptrienausgleich direkt an der Kamera einzustellen. Aber das ist der Weg zum perfekten Bild!

Ganz wichtig: Deinen individuellen Dioptrienausgleich stellst du am Sucherrand ein, wo du die Kamera-Messwerte sehen kannst. Diese Angaben sind im Allgemeinen verlässlich. Die Funktion hängt nicht vom Objektiv ab und ist obendrein resistent gegen jegliches Verwackeln.

Begehe nicht den Fehler, den Ausgleich für deine Dioptrienzahl mit einem durch die Autofokusfunktion der Kamera scharf gestellten Bildmotiv einzustellen. Oft befindet sich der Fokus nämlich an einer dafür ungeeigneten Stelle der Kamera und führt so nicht zu den erwünschten guten Fotoresultaten. Benutzt du dann außerdem noch kein Stativ, gehst du unnötig das Risiko des Verwackelns ein.

Weitere Tipps für das Fotografieren ohne Brille

Neben dem Dioptrienausgleich gibt es noch einige weitere Tipps, die das Fotografieren ohne Brille erleichtern können:

Augenentspannung

Da das Fotografieren durch den Sucher anstrengend sein kann, ist es wichtig, deine Augen zu entspannen. Du kannst dies tun, indem du regelmäßig Pausen einlegst und in die Ferne schaust. Außerdem solltest du darauf achten, dass du ausreichend Licht hast und dass der Sucher sauber ist, um deine Augen nicht unnötig zu belasten.

Lesebrille statt Gleitsichtbrille

Eine Lesebrille kann eine gute Alternative zur Gleitsichtbrille sein, da sie einen festen Dioptrienwert hat. So kannst du den Dioptrienausgleich an der Kamera genau einstellen und das Fotografieren ohne Brille wird einfacher. Wenn du jedoch auf eine Gleitsichtbrille angewiesen bist, solltest du den Dioptrienausgleich auf den mittleren Wert einstellen.

Kontaktlinsen tragen

Eine weitere Möglichkeit, um ohne Brille zu fotografieren, sind Kontaktlinsen. Hier musst du jedoch darauf achten, dass du die Linsen vor dem Fotografieren ausreichend befeuchtest, um Irritationen oder Trockenheit der Augen zu vermeiden.

Brillenetui dabei haben

Wenn du dich doch einmal entscheidest, deine Brille beim Fotografieren zu tragen, solltest du immer ein Brillenetui dabei haben. So kannst du die Brille sicher verstauen und vor Kratzern oder Beschädigungen schützen.

Was sind Dioptrien?

Dioptrien sind die Maßeinheit für die Brechkraft von optischen Systemen, wie zum Beispiel Brillengläsern oder Objektiven von Kameras. Je höher die Dioptrienzahl ist, desto stärker ist die Brechkraft. Eine positive Dioptrienzahl bedeutet, dass eine Weitsichtigkeit korrigiert wird, während eine negative Dioptrienzahl eine Kurzsichtigkeit korrigiert.

Wie finde ich meine Dioptrienzahl heraus?

Um deine Dioptrienzahl herauszufinden, solltest du einen Augenarzt oder Augenoptiker aufsuchen. Dort wird eine Augenprüfung durchgeführt und die Dioptrienzahl bestimmt. Diese kann sich im Laufe des Lebens ändern, daher sollte regelmäßig eine Kontrolle stattfinden, um eine optimale Sehkorrektur zu gewährleisten.

Kann ich den Dioptrienausgleich bei jeder Kamera einstellen?

Nicht bei jeder Kamera lässt sich der Dioptrienausgleich einstellen. Bei einfachen Digitalkameras oder Smartphones ist dies in der Regel nicht möglich. Sucherkameras und Spiegelreflexkameras haben jedoch oft die Möglichkeit, den Dioptrienausgleich direkt an der Kamera einzustellen. Es lohnt sich also, vor dem Kauf einer Kamera darauf zu achten, ob diese Funktion vorhanden ist, wenn man Brillenträger ist.

Fazit

Der Dioptrienausgleich an der Kamera ist eine einfache und effektive Möglichkeit, um ohne Brille zu fotografieren. Mit ein wenig Übung und Geduld kannst du schnell den perfekten Dioptrienwert einstellen und dich auf das Fotografieren konzentrieren. Wenn du zusätzlich noch die Augen entspannst, eine Lesebrille oder Kontaktlinsen trägst und ein Brillenetui dabei hast, steht dem Fotografieren ohne Brille nichts mehr im Weg!

Du fragst Dich gerade, so einfach geht das? Probiere unseren Tipp gleich einmal aus. Du wirst nie mehr anders fotografieren wollen!

2 Antworten

  1. hallo ich habe eine EOS300V
    habe im vorigen Jahr neue Linsen bekommen und benötige im Lesebereich jetzt eine Brille.
    Ich habe das Gefühl, daß ich im Macro nicht scharf sehe.
    Was ist zu tun ?

    1. Hallo Günter,

      ich würde einfach probieren. Wenn Du durch den Sucher unscharf siehst und es an Deiner Kamera keinen Dioptrienausgleich gibt. Würde ich mit den Lesebrillen experimentieren. Am besten mal in einen Brillenladen gehen und dort dann die verschiedenen Stärken ausprobieren. Nimm dazu am besten Deine Kamera mit. Damit solltest Du herausfinden können, welche Stärke am besten für Dich geeignet ist.

      Viele Grüße aus Lübeck
      André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

19 − neunzehn =

Beitrag teilen